Donnerstag, 31. August 2017

Am Samstag, dem 28. Juli 2018 - Zu Gast im Salon: Christine Lehmann



Malefizkrott - Der 9. Fall für Lisa Nerz
"Wer allein glücklicher ist als unter Menschen, ist entweder Serienkiller oder Schriftsteller."Jemand verfolgt die junge Erfolgsautorin Lola Schrader mit Morddrohungen und fackelt in Stuttgart und Umgebung Buchhandlungen ab. Lisa Nerz wird Bodyguard und forscht einem geheimnisvollen Buch nach, das in die Revolten der sechziger Jahre führt und heute einen Skandal bis in höchste politische Kreise auslösen könnte.

"MALEFIZKROTT" ist für mich der beste Krimi, den ich bisher von der Autorin kenne. Er ist anregend, humorvoll, geistreich geschrieben. Und er gehört mit zu den besten deutschsprachigen Krimis, die ich in diesem Jahr gelesen habe." Henny Hidden, Krimilady.de

"Ein rasanter, amüsant-spöttischer und anspielungsreicher Streifzug durch die deutsche Bücherwelt mit Lisa Nerz, der aufregendsten und unkonventionellsten Figur des deutschen Kriminalromans.“ Kirsten Reimers, Frankfurter Neue Presse.

Am Samstag, dem 14. Juli 2018 - Zu Gast im Salon: Matthias Weiss

Der Pianist, Liedermacher und Kabarettist  Matthias Weiss zu Gast
bei dem Pianisten, Liedermacher und Entertainer Tommy Mammel.
Der eine spielt Klavier – der andere auch
Der eine singt seine eigenen Songs – der andere auch
Der eine ist Entertainer – der andere auch
Der eine erzählt Geschichten – der andere auch
 
Was wird das geben auf der Bühne ??? Einen Zweikampf...  oder einen kurzweiligen, tiefgründigen und lustigen musikalisch-verbalen Schlagabtausch zwischen zwei Chansonniers, die sich mögen und ihr Bestes in die Runde werfen? Zum Glück ist ja Matthias Bergmann mit von der Partie. Der Stuttgarter Ausnahmeschlagzeuger und Perkussionist wird mit seinem groovigen Spiel dem Abend die nötige Leichtigkeit und Struktur verleihen, falls sich die Herren Weiss und Mammel in ihren Tastaturen verirren.

 
Pressestimmen zu Matthias Weiss:
 "Der Herr am Klavier, distinguiert, in bester Kreisler- und Wecker-Tradition,“ meint die Jury, und zeichnet Matthias Weiss mit einem Förderpreis aus. Der Liedermacher aus Schorndorf präsentiert „Leichte Lieder vom Ernst des Lebens“, die meist gar nicht so böse klingen, wie sie gemeint sind.
Sein feines und bisweilen melancholisches Klavierkabarett besticht mit bissigen Texten und scharfsinnigem schwarzen Humor."
(Pressemitteilung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst BaWü zum Kleinkunstpreis Baden-Württemberg 2016).

"Er ist keiner dieser Kabarettisten, die mit Krachern und Lachern um Aufmerksamkeit buhlen, sondern hält sich als Person zurück. Gerade dadurch wirken seine Texte umso stärker. [...] Mit scharfem Blick beobachtet er, begeistert durch schwarzen Wortwitz, gibt sich dabei unprätentiös und tiefsinnig. Er braucht kein aufwendiges Bühnenbild, sondern nur einen schwarzen Flügel, den der begnadete Klavierspieler perfekt beherrscht. Zum Dank bricht das Publikum in frenetischen Beifall aus."
(Ludwigsburger Kreiszeitung zur Premiere von "Leichte Lieder vom Ernst des Lebens").

Am Samstag, dem 30. Juni 2018 - Zu Gast im Salon: Benedikt Spiegel


 
Benedikt Spiegel - kurz und bündig:

In Westfalen geboren, längst eingefleischter Stuttgarter.

Ausbildung zum Industriemechaniker (Bosch). Anschließend Studien an mehreren Universitäten. Arbeit beim WDR Köln und dramaturgische Mitarbeit am Schauspiel Bonn. Ausbildung zum Werbetexter (Klett). Librettolieferant bei den Tagen für Neue Musik. Verdient sein Geld als Lehrer für Sprachen. Schreibt seit einem allerersten Gedicht zwischen Dreh-, Fräs- und Bohrmachinen ohne Unterbrechung. Lyrik, Klein- und Großprosa.

Zu hören gibt es unerhabene Klang- und Lautereignisse sowie atmende Prosa aus dem Umfeld Stuttgarts.